politisch

 

Seit meiner Jugend bin ich politisch interessiert. Naturgemäß phasenweise mal mehr, mal weniger. Als Kind des Ruhrgebiets und Sohn eines Bergmannes ist es kaum verwunderlich, dass mein Herz rot gefärbt ist und "links schlägt". Meine Stimme hat die SPD seit jeher bekommen, Partei-Mitglied bin ich jedoch erst seit 2013.

Meine politische Haltung kann man wie folgt beschreiben: demokratisch und sozial, wobei mich der Einsatz für Gerechtigkeit (in vielerlei Hinsicht) antreibt. Ich bin niemand "vom ganz linken Flügel". In meinem idealen Weltbild sind nicht alle Menschen gleich. Aber alle Menschen sollen die gleichen Chancen haben! Einem Kind sollen alle Türen und Wege offen stehen, gleich was die Eltern mal gelernt haben, was sie für einen Beruf ausüben und welches Einkommen sie damit erzielen. Ob Villa und großzügiges Taschengeld oder Sozialwohnung und Beschränkung auf das Nötigste: Alle müssen die gleiche Chance in allen Bereichen des Lebens haben, speziell aber in der (Aus-)Bildung! Ich bin der festen Überzeugung, dass sich unsere Gesellschaft nur so weiter positiv entwickeln kann.

Von 2014 bis 2018 war ich 2. stellvertretender Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Meckenheim. Bei den Vorstandswahlen im Mai 2018 habe ich schweren Herzens aus Zeitgründen, beruflicher und privater Natur, auf eine erneute Kandidatur verzichtet.