Aktuelles
25/02/2021

Bei Besuchen mit meiner Familie auf dem Spielplatz ist mir mehrfach aufgefallen, daß die Maskenpflicht lediglich in einem Fließtext-Aushang beschrieben war und vermutlich deswegen auch kaum beachtet wurde.
Daraufhin habe ich der Stadtverwaltung vorgeschlagen, hier die blauen Symbole zu nutzen mit denen auch die Hauptstraße und der Neue Markt beschildert sind. So ist es klar erkennbar und führt nicht zu Missverständnissen oder Problemen.
Vielen Dank und ausdrückliches Lob an die Verantwortlichen, dass auf meinen Impuls hin nun so schnell reagiert wurde!

24/02/2021

Vor einiger Zeit habe ich von dem Pilotprojekt "Poststation" gehört. Hierbei handelt es sich um eine Mischung aus einer Packstation und einem "Selbstbedienungscenter" (für Briefmarken etc mit integriertem Briefkasten).

Ich habe eine "Bewerbung" für Lüftelberg geschrieben. Leider sind wir nicht einer der Pilotstandorte geworden. Leider gab es nichtmal eine offizielle Rückmeldung...

Nun hoffe ich, dass das Pilotprojekt an den anderen Standorten erfolgreich verläuft und Lüftelberg dann vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt mit solch einer Station versorgt wird.

21/02/2021

Mich hat gerade eine Bitte um Mithilfe erreicht, welcher ich hier gerne hier nachkommen möchte: eine ältere Lüftelbergerin hat in den vergangenen Tagen in Lüftelberg ihr schwarzes Notfallarmband verloren.
Hat es jemand gesehen und vielleicht sogar irgendwo abgegeben?
Bitte haltet alle die Augen offen! Unsere Mitbürgerin ist auf dieses Armband dringend angewiesen.
Hinweise bitte entweder an mich oder gerne auch direkt an Rebecca Simon.

21/02/2021

Wahnsinn! Vor einer Woche waren wir bei fast -10 Grad noch auf zugefrorenen Riesenpfützen in den Feldern schlittern. Heute sitzen wir bei fast 20Grad im Garten und genießen die Sonne, während das Mittagessen auf dem Grill liegt.
Genießt den Tag, tankt Sonne und vor allem frohen Mut!

18/02/2021
Fotos von Daniel Südhof Lüftelbergs Beitrag

So, es ist so weit: nachdem ich in den letzten Tagen leider schon 3x sagen musste "Sorry, Aufkleber sind erst wieder bestellt" kann ich nun verkünden: sie sind wieder lieferbar.
Diesmal sind alle drei (!) Varianten gleich groß und mein Einkaufspreis ist wie bei der ersten Lieferung auch schon euer Preis: 2,50€ je Stück.
Aber Moment? 3 Varianten? Genau! Auf Nachfrage einer jungen Dame habe ich auch welche mit Glitzerhintergrund fertigen lassen. 20 Stück sind davon da. Auch hier gilt: Wer zuerst kommt malt zuerst.

16/02/2021

Was lange währt... Ende Oktober/Anfang November ist das Ortseingangsschild an der Nordstraße "verschwunden" (ich frage mich manchmal, in wievielen Partykellern und Gartenhäuschen wohl Ortseingangsschilder hängen mögen....). Nun hängt der Ersatz! Wie ich aus der Verwaltung erfahren habe, wird tatsächlich jedes Schild einzeln bestellt, da man eigentlich davon ausgeht keine weiteren zu benötigen und eine Lagerhaltung zu aufwendig ist.
Ich habe mich jedenfalls sehr darüber gefreut gerade zu sehen, dass wir wieder als Lüftelberg "erkennbar" sind.

14/02/2021

Winterspaß "in de Öff" mit schönem Ausblick auf unser Dorf mit der Burg im Vordergrund.

12/02/2021
100 Tage Lüftelberger Ortsvorsteher

https://youtu.be/bDBCYPt5rgc

Die ersten 100 Tage meiner Amtszeit als Lüftelberger Ortsvorsteher sind heute rum. Grund genug mich mal wieder per Video zu melden.
Ein kleiner Rückblick, einige ergänzende Details zu meinen bisherigen Aktivitäten und vor allem auch eine gute Nachricht für Lüftelberger Hundehalter: All das findet ihr im Video.

Hinweis: Das Video ist leider nur im Facebook-Beitrag zu sehen. Daher habe ich es für die Besucher meiner Internetseite auf die Startseite gesetzt.

Video des Lüftelberger Ortsvorstehers, Daniel Südhof, nach den ersten 100 Tagen Amtszeit

12/02/2021
100 Tage Lüftelberger Ortsvorsteher

https://youtu.be/bDBCYPt5rgc

Die ersten 100 Tage meiner Amtszeit als Lüftelberger Ortsvorsteher sind heute rum. Grund genug mich mal wieder per Video zu melden.

Ein kleiner Rückblick, einige ergänzende Details zu meinen bisherigen Aktivitäten und vor allem auch eine gute Nachricht für Lüftelberger Hundehalter: All das findet ihr im Video.

Video des Lüftelberger Ortsvorstehers, Daniel Südhof, nach den ersten 100 Tagen Amtszeit

11/02/2021

Leev Jecke, dieses Jahr ist alles anders. Es ist nicht schön, aber was muss das muss. Was bleibt sind die all die schönen Erinnerungen ans letzte Jahr und die Vorfreude aufs nächste Jahr. Ich denke ja grundsätzlich positiv: "Nur noch ein Jahr...!"
Dreimol vun Hätze: Lüftelberg Alaaf!

07/02/2021

An diesem Wochenende hat mich ein Schreiben des Vereins "Lüftelbeger Dorfgemeinschaft e.V." erreicht. Der Verein äußert seine grundsätzlich offene Haltung gegenüber dem Neubaugebiet "Rücklage Kottenforststraße". Ebenso führt man aber einige wichtige weitere Punkte an, welche Punkte aus Sicht des Vereins in diesem Zusammenhang unbedingt zu beachten sind:
- Anpassung der Kinderbetreuung im Dorf an den dann steigenden Bedarf
- Einrichtung eines weiteren Spielplatzes
- Verbesserung des ÖPNV
- Ermöglichung der Ansiedlung eines Nahversorgers mit mit angeschlossenem Bäcker/Cafe als Treffpunkt und Kommunikationsraum
Ich unterstütze diese Wünsche. Vieles davon ist deckungsgleich mit den Themen meines Wahlkampfes, für welche ich großen Zuspruch bekommen habe und am Ende gewählt wurde. Gerade im Zusammenhang mit dem Neubaugebiet und dem damit einhergehenden Anstieg der Einwohnerzahl, werden diese Punkte noch wichtiger für das Dorf und seine Einwohnerinnen und Einwohner.
Zudem ... Sehen Sie mehr

05/02/2021

Beigefügte Email habe ich soeben an die Polizei gesendet. Anlass sind die heute auf der Umgehungsstraße durchgeführten Geschwindigkeitsmessungen. Diese finde ich gut und richtig, würde sie allerdings noch viel lieber im Dorf sehen.
So ärgerlich es ist, selbst auch mal 15€ "für ein paar km/h" bezahlen zu müssen wenn man mal abgelenkt oder in Gedanken versunken unterwegs ist (davon kann sich glaube ich niemand frei sprechen), so sehr wünsche ich mir mehr und regelmäßigere Kontrollen im Dorf. Für uns alle und vor allem für unsere Kinder und Enkel!

31/01/2021

Schönen Sonntag euch allen!
Ich muss ja gestehen: Ich bin großer Freund des Sommers. Aber dieser Januar hat durchaus seine optischen Reize.
Wie verbringt ihr denn euren Sonntag?

27/01/2021

Heute steht die dritte Ratssitzung an. Coronabedingt wird einmalig in halber Stärke, trotzdem aber beschlussfähig getagt.
Wichtige, zukunftsweisende Tagesordnungspunkte wie vor allem der Doppelhaushalt 21/22 müssen besprochen werden. Spannend und absolut wichtig, da hierdurch die Weichen für die kommenden zwei Jahre gestellt werden.

26/01/2021
Fotos von Daniel Südhof Lüftelbergs Beitrag

Und es geht immer weiter. Mittlerweile ist auch der erste Wohnwagen "gelabelt".
Vielen Dank für die Fotos!
Und wichtig für alle Lüftelbergerinnen und Lüftelberger, die ebenfalls Interesse haben: es sind noch ein paar Aufkleber da und Nachschub ist bereits unterwegs.
Einfach melden, dann kriegt jede(r) seinen oder ihren Aufkleber!

24/01/2021

Die ersten geklebten Bekundungen zu Lüftelberg sind mittlerweile unterwegs. Schön!
Wer ebenfalls dabei sein möchte: einfach melden! Aktuell sind beide Varianten vorrätig: mit weißem oder transparentem Hintergrund.
Und vielen Dank an alle, die mir Fotos zur Verfügung gestellt haben.

24/01/2021

Weiße Überraschung heute Morgen! Genießt ihr den Sonntag bei einem schönen Sonntagsspaziergang durchs Dorf? Oder seid ihr doch eher "Team Kamin"?
Was auch immer ihr heute tut: genießt den Tag und bleibt gesund und munter!

22/01/2021
Stadt Meckenheim

Es gibt Neuigkeiten zum Baugebiet „Rücklage Kottenforststraße“

Wie man morgen dem Meckenheimer Amtsblatt entnehmen kann, läuft nun das Bürgerbeteiligungsverfahren. Dieses findet man coronabedingt im Internet unter folgendem Link:

https://www.o-sp.de/meckenheim/plan/beteiligung.php

Dort werden u.a. auch schon drei Planungsentwürfe aufgeführt. So viel: einen davon finde ich sehr gelungen, einen überhaupt nicht. Und einer rangiert irgendwo in der Mitte. Aber das ist meine persönliche Meinung.

So ein Bürgerbeteiligungsverfahren braucht Feedback! Erfahrungsgemäß beteiligen sich Gegner und Kritiker stets in großer Zahl, während Befürworter und Interessenten sich seltener äußern. Beide Seiten sind wichtig, beide Seiten sollen Gehör finden. Daher nutzt bitte die Möglichkeiten der Anhörung, welche allen Bürgerinnen und Bürgern offen steht.

Hierzu gibt es auf der Übersichtsseite oben rechts extra ein rot umrandetes Feld „Öffentlichkeitsbeteiligung“. Mit ... Sehen Sie mehr

aktuelle Stadtplanung Meckenheim

21/01/2021

Heute wende ich mich mal mit einer Frage an euch: hättet ihr Interesse daran, bei entsprechendem Design euren Bezug zu Lüftelberg mit

a) professionell bedruckten Kleidungsstücken (T-Shirt, Pulli)

b) einem Aufkleber für Briefkasten, Fahrrad oder Weltraumrakete

zum Ausdruck zu bringen?

Viele große Städte, aber auch beschauliche Dörfer, haben ja etwas in dieser Richtung. Beispielsweise mit Ihrer "Skyline", welche bei uns aber nur sehr bedingt darstellbar ist. Ich finde den Gedanken gut, möchte da nur nicht viel Zeit und Mühen reinstecken, wenn nachher niemand (außer mir) Interesse dran hat.

Falls jemand Inspiration braucht: schaut mal bei euerer nächsten Wanderung durchs Dorf auf meinen Briefkasten am Haus. Oder schaut wenn ihr mich seht nach, ob ich gerade zufällig den roten Kapuzenpulli mit dem Entwurf drauf (Probeexemplar) trage.

Ich freue mich auf Feedback!

16/01/2021

Ich wünsche euch allen ein schönes, erholsames Wochenende. Auch in diesen Tagen kann man schöne Momente genießen. So waren wir heute Nachmittag für zwei Stunden in der sehr leeren Rheinaue in Bonn und am dortigen Rheinufer. Frische Luft, Bewegung und Spaß mit den Lieben, alles coronakonform. Jetzt sind wir zurück in Lüftelberg und genießen warme Getränke.
Passt auf euch auf und bleibt gesund!

14/01/2021

Heute hätte eigentlich der Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr getagt, für den wir als Fraktion einen Antrag bzgl der Verkehrsberuhigung in Lüftelberg ausgearbeitet und eingebracht haben.

Bedingt durch Corona tagen derzeit aber nur die Pflichtausschüsse, was ich ausdrücklich unterstütze. Man kann nicht das öffentliche Leben runterfahren, gleichzeitig jedoch zu zeitlich eher unkritischen Ausschusssitzungen zusammenkommen.

Aber es gilt: aufgeschoben ist nicht aufgehoben, ich bleibe da für die Lüftelbergerinnen und Lüftelberger dran. Versprochen ist versprochen!

09/01/2021

Rafael Buttlies, unter dem Label „Rafaels Lichtdesgin“ mit seinen Lichtinstallationen in und um Meckenheimer Kirchen bekannt, wurde während seiner aktuellen Installation an der Kirche St. Petrus in Lüftelberg Opfer eines Diebstahls. Einer seiner wasserfesten Bühnen-Scheinwerfer, welcher genutzt wurde, um die Fassade der Kirche zu beleuchten, wurde am Abend des 3. Januar entwendet und ist seitdem unauffindbar.

Auf Initiative des Lüftelberger Ortsvorstehers Daniel Südhof haben SPD-Fraktion und Mitglieder des Ortsvereinsvorstandes der SPD Meckenheim binnen kürzester Zeit eine Sammlung durchgeführt, um Rafael Butlies den entstandenen Schaden zu ersetzen.
„Was Rafaels Lichtdesign mit seinen Installationen in den letzten Wochen und Monaten rund um die Lüftelberger Kirche und den Merler Dom für die Bürgerinnen und Bürger geschaffen hat, ist aller Ehren wert und wird vielen Menschen in dieser Zeit der Einsamkeit und Dunkelheit sicherlich Momente der Freude gespendet haben. ... Sehen Sie mehr

07/01/2021

Seit einigen Tagen empfängt unser Ortseingangsschild an der Südstraße die ins Dorf einfahrenden Personen in neuem Outfit.
Schon seit einigen Jahren war der Pfosten in ein farbenfrohes Gewand gehüllt, welches jedoch zunehmend an Farbintensität verloren hat.
Umso mehr freue ich mich über das neue Kleidungsstück für den Pfahl: farbenfroh und freundlich!
Mir ist nicht bekannt, wer genau es gefertigt und montiert hat. Daher hier mein unspezifizierter Dank in der Hoffnung, dass die fleißige Person es selbst liest oder davon berichtet bekommt. Vielen Dank, auch das ist schönes ehrenamtliches Engagement, da es im Vorbeifahren einen kurzen Moment der farbenfrohen Freude beschert.

03/01/2021

In den letzten Tagen häufen sich die Beschwerden einiger Lüftelbergerinnen und Lüftelberger, vornehmlich auf den Osten, Südosten und Süden des Dorfes, über eine immer wiederkehrende, durchdringend Lärmbelästigung.
Diese scheint sich auch deutlich von den bekannten Geräuschen aus dem nahen Industriegebiet zu unterscheiden.
Als eine "unnötige Schallquelle" wurde dabei bislang eine Messstation im Feld zwischen Lüftelberg, Meckenheim und Flerzheim ausgemacht, deren Alarmanlage in den letzten Wochen wohl mehr und mehr zu Fehlalarmen neigt.
Betreiber oder Auftraggeber ist der geologische Dienst NRW, welchen ich mit Schreiben von heute über die beschriebenen Umstände informiert und zugleich die Abstellung der Vielzahl von Fehlalarmen gefordert habe.
Ich hoffe im Interesse aller Betroffenen, dass hier kurzfristig etwas geschieht und man meiner Bitte nach Information nachkommt.

31/12/2020

Das Jahr 2020, in Summe eines der aufregendsten Jahre die ich erlebt habe, neigt sich heute dem Ende.
Aufregend war vieles: haben wir im Februar noch kräftig Karneval gefeiert und nur ganz nebenbei irgendwas von einem Virus in China gehört, war diese Unbeschwertheit schnell vorbei. Lockdown, Kurzarbeit und absolute Ungewissheit folgten.
Ich persönlich nutzte diese Zeit dafür den Sportbootführerschein zu machen. Nur auf der Stelle treten ist nicht mein Ding und ohne Corona hätte ich den Schein sehr sicher nicht.
Dann wurde es etwas entspannter mit dem aufkommenden Frühsommer und das Leben wurde wieder um einiges freier. Mit Einschränkungen, aber sehr gut machbar. Selbst ein coronakonformer Urlaub mit Wohnwagen und Boot an der Ostsee war drin. Klasse zum Entspannen!
Dann folgten viele Wochen Wahlkampf mit einem sicherlich in der Deutlichkeit etwas unerwarteten, aber absolut erfreulichen Ergebnis: Wahlsieg in Lüftelberg!
Die Coronazahlen verschlechterten sich leider wieder ... Sehen Sie mehr

24/12/2020

Ich wünsche euch und euren Lieben frohe Weihnachten! Habt eine schöne Zeit. Wenn die Kinderaugen bei der Bescherung am Weihnachtsbaum funkeln ist alles andere vergessen. Und das ist gut so!

22/12/2020

Lüftelberger Ortsvorsteher besucht Villa Frida

Kurz vor Weihnachten hat der Lüftelberger Ortsvorsteher Daniel Südhof unter Wahrung aller notwendigen Abstände die Villa Frida in Lüftelberg besucht. Dort leben aktuell 5 junge Mütter mit ihren Kindern in einer Wohngruppe zusammen.
„Die Arbeit der Villa Frida ist einfach großartig. Wie hier, je nach Bedarf. jungen Müttern und Vätern ein gutes Umfeld und eine umfassende persönliche Betreuung geboten wird ist aller Ehren wert. Gerade in den Tagen rund um Weihnachten, traditionell ein Familienfest, möchte ich mich bei den Betreibern der Villa Frida bedanken und den Bewohnerinnen ganz klar zeigen, dass die Lüftelbergerinnen und Lüftelberger jede und jeden einzelnen von Ihnen herzlich in unserem schönen Dorf willkommen heißen.“ so der Lüftelberger Ortsvorsteher Daniel Südhof.
Selbstverständlich kam der Kommunalpolitiker nicht mit leeren Händen: Für die Bewohnerinnen und das Personal hatte er Süßigkeiten und Vitamine ... Sehen Sie mehr

20/12/2020

Zum 4. Advent gibt's spontan ne kleine Geschenkaktion! Drei kleine rote Päckchen liegen bereits unterm Weihnachtsbaum und warten darauf ausgepackt zu werden.
Also los: die ersten drei Personen, die hier unter dem Beitrag antworten und mir per PN ihre Adresse schicken, kriegen eins der Päckchen noch heute coronakonform vor die Tür gelegt.
EDIT: Alle drei Päckchen sind vergeben. Na Dine, Sabine und Chrissy werden heute jeweils eins bekommen. Danke fürs mitmachen und viel Freude am Inhalt. Freue mich natürlich über Feedback hier 😉
WICHTIG: Die Aktion läuft nur innerhalb von Lüftelberg! Rechtsweg und Co sind natürlich ausgeschlossen. Es geht schließlich rein um etwas Freude in diesen Tagen.

13/12/2020

Ich wünsche euch allen einen schönen 3. Advent!

Die nächsten Wochen werden sicher nicht leicht, aber wir sind ja bereits Lockdown-erprobt und kriegen auch das hin.

Meine Familie und mich motiviert bei allen Entbehrungen die Hoffnung, dass man so gemeinsam viele Menschenleben schont und wir nach diesem Winter Dank Impfung hoffentlich allesamt das Gröbste gepackt haben. Passt auf euch auf und bleibt gesund und munter!

11/12/2020
Fotos von Daniel Südhof Lüftelbergs Beitrag

Kürzlich wurde ich von einer Anwohnerin der Kottenforststraße darauf angesprochen, dass es um die beiden Bushaltestellen "Kottenforststraße" keinen einzigen Mülleimer gibt. Dies führe leider regelmäßig dazu, dass Müll in den liebevoll gepflegten Vorgärten lande.
Also habe ich die Stadtverwaltung in Person des technischen Beigeordneten kontaktiert und darum gebeten, die Sachlage zu prüfen und eine Lösung zu finden.
Ergebnis: keine zwei Wochen später kam die Zusage, beide Haltestellen entsprechend auszurüsten. Und heute, nur vier Tage später, meldete sich die Anwohnerin bei mir mit der Information, dass der Baubetriebshof gerade die Mülleimer installiere.
Gerne hätte ich mich vor Ort bei den städtischen Mitarbeitern bedankt, aber diese waren schon fertig mit den Aufstellarbeiten und nicht mehr vor Ort, als ich 15 Minuten später selbst dort eintraf.
Daher auf diesem Weg: vielen Dank an den technischen Beigeordneten der Stadt Meckenheim, Herrn Witt, und die fleißigen ... Sehen Sie mehr

09/12/2020

Kurzmeldung aus dem Ratssaal:
Ich habe gerade, wie auch der Rest der Fraktion und viele andere Ratsmitglieder auch, gegen den vorgelegten Antrag gestimmt, den Rat der Stadt Meckenheim mit der nächsten Kommunalwahl auf 30 Mitglieder zu verkleinern. Vorgetragen wurde dieser Antrag mit der Begründung der Kosteneinsparung.
Ich habe gegen diesen Antrag gestimmt. Nicht, weil ich gegen Kosteneinsparungen bin, sondern weil es ein konkretes Problem wäre wenn die Wahlbezirke dann zwangsläufig deutlich größer wären: Lüftelberg, mit seinen ganz eigenen Fragestellungen und Themen, wäre als Dorf kein eigenständiger Wahlbezirk mehr, sondern der Wahlbezirk würde um rund 50% vergrößert werden.
Dies macht in meinen Augen thematisch und inhaltlich wenig Sinn, so dass ich mich entschieden haben dagegen zu stimmen.

09/12/2020

Nachdem ich vorhin noch fleißig im Dorf meinen Flyer verteilt habe, geht es nun kommunalpolitisch im großen Rahmen weiter: 2. Sitzung des Stadtrates, wie immer unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen wegen Corona: alle haben permanent die Maske auf und der Sitzabstand beträgt 2m und mehr!
Die Tagesordnung ist gut gefüllt mit interessanten Themen wie beispielsweise Stadtmarketing und Ehrenamtskarte.

09/12/2020

Wie die meisten mitbekommen haben werden, verteile ich aktuell einen Flyer im Dorf (bis Ende der Woche sollte ich jeden Briefkasten erreicht haben) in dem ich mich für die Wahl bedanke, meine Kontaktmöglichkeiten mitteile und über zwei Projekte im Dorf berichte.
Heute kam einer dieser Flyer mit dem auf dem Foto zu sehenden Vermerk zurück. Gerne übernehme ich die Entsorgung, hätte mich aber über einen Absender gefreut. Dann hätte man Dinge diskutieren können oder ich wüsste zumindest, wo jemand anscheinend den Erhalt dermaßen negativ einstuft, dass er/sie sich extra auf den Weg macht um mir den Flyer zurück zu bringen. So aber laufen wir jetzt natürlich Gefahr, dass ich meinen "Müll" beim nächsten Mal dort wieder einwerfe...
Im übrigen freue ich mich, dass es derzeit bei den erfolgten Rückmeldungen ca 10 zu 1 für "positiv" steht.

08/12/2020

Pressemitteilung der Stadt Meckenheim zum Thema Corona:

Maskenpflicht auf belebten Straßen und Plätzen der Altstadt und des Neuen Marktes

Allgemeinverfügung der Stadt Meckenheim tritt am 9. Dezember in Kraft

Über die Coronaschutzverordnung hinaus hat die Stadt Meckenheim zum Zwecke der Verhütung und der Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus eine Allgemeinverfügung erlassen, die am Mittwoch, 9. Dezember, in Kraft tritt. Sie verpflichtet die Bürger montags bis samstags zwischen 8 Uhr und 20 Uhr zum Tragen einer Alltagsmaske auf belebten Einkaufsstraßen und Plätzen im Bereich der Altstadt und des Neuen Marktes. Die Allgemeinverfügung hängt am Eingangsbereich des Rathauses aus, ist zudem auf der Homepage der Stadt Meckenheim unter www.meckenheim.de veröffentlicht und führt im Einzelnen die Straßen und Plätze auf, die von der Maskenpflicht betroffen sind: In der Altstadt, Hauptstraße, Niedertor- und Marktplatz, Schwitzerstraße, Synagogen- und Hartsteinplatz, ... Sehen Sie mehr

06/12/2020

Euch allen einen schönen 2.Advent und Nikolaustag!
Ich habe mir heute die Lichtinstallation von Rafael Butlies an der Kirche angesehen: Feine Sache! Auch die Anzeige des Tages, auf dem Foto leider nur als heller Fleck im Fenster zu erkennen (vor Ort aber einwandfrei lesbar!) ist eine schöne Idee.
Danke Rafael! Auch das ist ein schönes ehrenamtliches Engagement für die Gemeinschaft.

05/12/2020

Wie ich gerade aus dem Generalanzeiger erfahre, soll ich am Donnerstag als Sprecher der SPD-Fraktion im Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr gefragt haben, ob sich nicht "ein anderes Verfahren" eigne im Bezug auf die Umwandlung eines allgemeinen Siedlungsbereiches (ASB) in einen Bereich für gewerbliche und industrielle Nutzungen (GIB) in einem konkreten Fall.
Meine Frage lautete, wie groß der zeitliche Verzug im Verfahren wird, da laut Bezirksregierung kein Zielabweichungsverfahren möglich ist, sondern der Regionalplan geändert werden muss.
Sprich: Mir ist klar, dass laut Bezirksregierung kein anderes Verfahren geeignet ist. Daher habe ich auch nicht danach gefragt, sondern nach dem zeitlichen Verzug (da die Änderung des Regionalplans deutlich aufwändiger ist als ein Zielabweichungsverfahren) und ob dadurch die Industrieansiedlung gefährdet sei. Ein kleiner aber feiner Unterschied.

03/12/2020

Heute tagte der Ausschuss für Stadtentwicklung und Verkehr, welchem ich als Sprecher der SPD-Fraktion angehöre.
Mein Fazit: Premiere als Ausschusssprecher erfolgreich gemeistert!
Einige Lüftelbergerinnen und Lüftelberger hatten mir vorab für sie (und das Dorf) relevante Fragen mit auf den Weg gegeben:
- bessere Absicherung des Kreuzungsbereiches Bahnhof Kottenforst / Schwarzer Weg
- Sachstand Planung Bebauungsplan "Rücklage Kottenforststraße"
Zu beiden Themen habe ich entsprechende Informationen der Verwaltung erhalten und habe diese soeben, keine 60 Minuten nach Sitzungsende, bereits an die Bürgerinnen und Bürger weitergeleitet.

02/12/2020

Heute stand das erste Treffen des Bürgermeisters mit den vier Ortsvorstehern im Rathaus an. In sachlicher Runde ging es darum sich gegenseitig etwas besser kennenzulernen, Aufgaben und Vorgehensweisen abzustimmen, etc
Sachthemen für Lüftelberg standen erstmal nicht auf der Tagesordnung. Diese haben wir uns für den nächsten Termin aufgehoben.

29/11/2020

Vielen Dank an den SAJ Lüftelberg, dass ihr heute mit dem virtuellen Spielenachmittag eine coronakonforme Variante einer gemeinschaftlichen Aktivität angeboten habt.

Aus privaten Gründen konnte ich leider nicht virtuell vorbeischauen, freue mich aber trotzdem sehr über euer Engagement für unser Dorf. Herzlichen Dank!

28/11/2020

Heute war der Nikolaus im Dorf unterwegs!
Denn am 1. Advent findet sonst immer der Seniorentag statt. Da dies in diesem Jahr coronabedingt nicht möglich ist, haben sich die Initiatoren dafür entschieden, die Seniorinnen und Senioren (die sich auf den verteilten Flyer zurück gemeldet haben) coronakonform an der Haustür zu besuchen.
Mehrere Stunden lang wurden die rund 40 Tüten verteilt, welche eine fleißige Helferin morgens liebevoll gepackt hat.
So war es mir eine große Freude, wie in jedem Jahr aktiv in der Planung und Durchführung dabei zu sein. Da dieses Jahr keine andere Möglichkeit für den EBV bestand Einnahmen zu generieren, waren wir um so mehr auf Spenden angewiesen.
Ehrensache, das da auch der Ortsvorsteher seinen Teil zu beigetragen hat.
Vielen Dank an fleißige Helferinnen und Helfer und natürlich auch an den lieben Nikolaus!

23/11/2020

Es ist schwer, für die Geschehnisse der letzten Nacht in der Kernstadt die passenden Worte zu finden. Zumal über die Hintergründe noch Unklarheit herrscht und die Ermittlungen auf Hochtouren laufen.
Ich bedanke mich bei allen Einsatzkräften und wünsche dem im Einsatz verletzten Polizisten von Herzen alles Gute und eine schnelle und vollständige Genesung.

21/11/2020

Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig solidarisch zu sein und niemanden allein oder zurück zu lassen. Gemeinschaft siegt, auch wenn sie derzeit physisch nur sehr begrenzt erlaubt und vertretbar ist. Dafür ist sie psychisch und emotional um so wichtiger. Lasst uns bitte auf unsere Mitmenschen achten!

19/11/2020

Heute war ich als Gast im Ausschuss für Schule, Sport und Kultur. Spannende Themen rund um die Schulen, welche sich in der aktuellen Epidemielage notgedrungen vielfältigen Problemen stellen müssen. Hygiene, Versorgung mit Masken, IT-Probleme (teilweise nicht einmal flächendeckendes WLAN, so daß selbst mobile Endgeräte nicht weiterhelfen würden), etc.
Danke an das Schulpersonal, das hier mit viel Engagement versucht das Beste aus der Situation zu machen für die Schülerinnen und Schüler!

17/11/2020

Auch heute gibt es viel in der Zeitung zu entdecken: Bonner Rundschau des heutigen Tages mit einem ausführlichen Porträt über mich. Danke!

16/11/2020

Soeben habe ich erfahren, dass es bei rund 50 aktuellen Corona-Infektionen in Meckenheim keinen einzigen aktiven Fall in Lüftelberg gibt!
Das freut mich sehr und sollte für uns alle Ansporn sein, weiter gut auf uns und unsere Mitmenschen aufzupassen.

14/11/2020

Zeitungsstudium am Samstagmittag. Fazit: interessanter Artikel auf Seite 31im "Blick aktuell" 😉

13/11/2020

12/11/2020

Feierabend im Job bedeutet Beginn der kommunalpolitischen Tätigkeit. Heute gibt's das Seminar "Das kommunale Mandat" (wegen Corona natürlich als Webinar) der SGK (Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik in NRW e.V.). Sehr spannend und hoch interessant!

11/11/2020

Besuch der Alters- und Ehejubilare ausgesetzt

Zu den vielfältigen Aufgaben eines Ortsvorstehers gehört es unter anderem, "Alters- und Ehejubilare" zu deren Ehrentag aufzusuchen, um die Glückwünsche der Stadt zu überbringen.

Auf Beschluss von Bürgermeister Jung sind die Besuche der Ortsvorsteher mit sofortiger Wirkung zunächst bis Ende des Jahres wegen Corona ausgesetzt.
So gerne ich schon mit meinem Amtsantritt diese Besuche aufgenommen hätte, so sehr habe ich Verständnis für diese Entscheidung und trage sie vollkommen mit. Der Gesundheitsschutz aller Beteiligten, speziell der Seniorinnen und Senioren, muss hier Vorrang haben.

Sollte einer der Jubilare seinen Ehrentag "nach Corona" nachholen und diesen im Beisein des Ortsvorstehers begehen wollen, so freue ich mich auf einen Hinweis und werde dann selbstverständlich diesem Wunsch nachkommen.

Bleiben Sie gesund!